top of page

Aus der Pferdewelt unseres Dokumentationszentrums

Das erste Halbjahr 2024 begann schon traditionsgemäß mit einem Treffen zum Geburtstagsjubiläum unseres Freundes HANS  BRABENETZ. Dazu kamen wir zu einer eigenen Sonderführung „Das Pferd in der Kunst“ im Wiener Kunsthistorischen Museum zusammen. Zahlreiche Freunde fanden dabei auch einen speziellen, neuen Zugang zur Pferdewelt.

Der Frühlingsstammtisch in unserem Archiv im Schloss Niederweiden brachte uns zwar schlechtes Wetter, aber im doch engen Rahmen für über 20 Gäste einen wundervollen Nachmittag. Fachliche Diskussionen und unterhaltsame Plaudereien „bei Kuchen und Tee“? hielten sich wohl die Waage.

Unsere hippologische Exkursion führte uns im Mai durch eine sehr vielfältige Pferdewelt. Begonnen wurde mit einem Gestütsbesuch im slowakischen TOPOLCIANKY. Neben der Präsentation der Rassen LIPIZZANER und SHAGYA-ARABER begeisterte uns besonders die muntere Herde der Huzulen. Stuten mit Fohlen begleiteten unsere Busse, sie sprangen mal vor, dann wieder seitlich an uns vorbei und begleiteten uns so unmittelbar bis zum nächsten Hauptstall. Ein einmaliges Fest.

Die nächsten beiden Tage verbrachten wir in der Umgebung von Budapest. Wir besuchten das herrliche LAZAR-CENTER, kamen zur Morgenarbeit ins Galopper Zentrum ALAG, bewunderten die herrliche Schlossanlage in GÖDÖLLÖ, das neu adaptierte Burgviertel am Budapester Schlossberg mit der herrlichen Reithalle und endeten schließlich wieder bei den Englischen Vollblütern in KISBER.

Der 150. Geburtstag der Wunderstute KINCSEM war die begleitende Lichtgestalt dieser Reise. Von der Rennbahn Topolcianky über Alag nach Kisber und von unserem Hotel aus in Budapest hatten wir den berühmten KINCSEM-PARK, die berühmte Pferderennbahn, unter unseren Fenstern.

Als letzte Veranstaltung in diesem Halbjahr organisierten wir noch eine traditionelle Kutschenfahrt. War uns auch hier der Wettergott nicht 100%ig wohlgesonnen, gab es doch eine herrliche Parkrundfahrt rund um Schloss EBREICHSDORF, und beim abschließenden Picknick machten wir schon wieder gemeinsame Pläne für die Zukunft.

Die vorgesehene Reise nach Polen zum Traditions-Fahrturnier bei Schloss Fürstenstein konnten wir leider mangels einer ausreichenden Teilnehmerzahl nicht realisieren. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.


Wir wünschen einen erholsamen Sommer.


Für die vielen Fehlsendungen in den letzten Wochen darf ich mich vielmals entschuldigen. Der Computer spielte leider total verrückt, versendete ohne Aufforderung wiederholt Emails und erledigt daher hiermit seine letzte Nachrichtentätigkeit.

Nun ist es Zeit für eine Neuanschaffung. Wer uns durch eine kleine Spende unterstützen will, ist herzlich willkommen. RAIKA Gänserndorf, IBAN AT03 3209 2000 0121 0905. Kennwort (PC).



Comentários


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page